News

Interview mit Dr. Oliver Haas

von Julia Frischknecht

Wie haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

Das war in der Apotheke meiner Mutter, in der Warenannahme der Arzneimittel.

Welches war Ihr erster Arbeitgeber, und warum haben Sie sich für ihn entschieden?

Mein erster Arbeitgeber war Hertha BSC Berlin, der Fussballbundesligist. Ich konnte dort Controlling-Systeme einführen, was damals komplettes Neuland in der Bundesliga war. Ich hatte sehr viel Lust auf dieses Thema und war dazu schon immer vom Sport fasziniert.

Welche Firma, ausser Ihrer eigenen, hat für Sie die grösste Strahlkraft, das beste Image – und warum?

Upstalsboom. Die Upstalsboomer orientieren sich am Menschenerfolg und nicht am Unternehmenserfolg. Das machen sie sehr authentisch. Sie widmen sich den Menschen im Unternehmen und sehen sie nicht als Mittel zum Zweck. Das hat einfach dazu geführt, dass Mitarbeiter und Presse darüber sprechen. Es ist in der Arbeitswelt doch noch ein Novum, wenn man sich dem Thema Kultur widmet, aus der Überlegung heraus, dass die Wirtschaft dem Menschen dienen sollte und nicht der Mensch der Wirtschaft.

Wie kann sich ein Arbeitgeber im digitalen Zeitalter im Wettbewerb um Fachkräfte abheben?

Indem er mit einer anderen Haltung an das Thema herangeht. Ich nenne das Inviting statt Recruiting. Es geht hier weniger darum, sich neue Recruiting-Strategien zu überlegen oder die Homepage aufzufrisieren, als vielmehr darum, darüber nachzudenken, mit welcher Haltung man unterwegs ist. Im Wort Recruiting selbst steht es schon drin, dass es nicht auf Augenhöhe ist. Hier geht man eher mit der Haltung hin: Wir haben ein tolles Unternehmen, und Mitarbeiter können froh sein, wenn sie bei uns angestellt werden. Beim Inviting, im Gegensatz, geht es darum, Menschen einzuladen und ihnen zu sagen: Grossartig, dass du dich für uns interessierst! Was können wir von dir lernen?

Welches sind Arbeitgeberwerte, die immer bestehen und wichtig bleiben werden?

Es gibt zwei Grundbedürfnisse des Menschen: Zugehörigkeit und Freiheit. Beides brauchen wir gleichzeitig. Aus der Zugehörigkeit leitet sich die Wertschätzung ab, Wertschätzung wird immer ein wichtiger Wert bei Arbeitgebern sein. Und aus der Freiheit leitet sich die Eigenverantwortlichkeit ab, das heisst die Möglichkeit, im Unternehmen wirklich etwas zu gestalten.

Patronat
Hauptsponsor