speaker-photo

Carlos Frischmuth

Autor und Referent, Sachverständiger im Bundestag

Carlos Frischmuth ist als Managing Director bei der internationalen Personalberatung Hays für einen Teil des operativen Geschäfts verantwortlich. Er leitet dort zudem die politische Abteilung und beteiligt sich intensiv im politischen Berlin in der arbeitsmarktpolitischen Debatte, beispielsweise als Sachverständiger und Experte für Parteien, Verbände und Ministerien. Frischmuth ist Gründer und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes für selbständige Wissensarbeit e.V..

2021 erschien sein Buch „New Work Bullshit“ beim FAZ Verlag. Frischmuth warnt darin Unternehmen und insbesondere HR-Verantwortliche eindrücklich vor Enttäuschungen bei ihren Beschäftigten, wenn sie die Erwartungen zu New Work & Co. nicht richtig managen. Die Debatte ist längst eröffnet und die Belegschaften schauen genau hin: bringt uns New Work nur eine oberflächliche Kulissenschieberei oder ist das ein echter Kulturwandel? Was steckt hinter dem (New) Job Deal und ist eine Job Heimat realisierbar? Welche Effekte stecken hinter dem Big Quit oder dem Big Reshuffle im Arbeitsmarkt? Und warum spielt wieder einmal die Kommunikation die Hauptrolle? Spielt das Alles in der Schweiz überhaupt eine Rolle? Rechnen Sie mit Antworten und klaren Botschaften!